Übung Hochhausbrand - LT1 begleitete uns


Am Samstag den 21. April 2018 begleitete uns LT1 bei einer Übung in der Hochreithstrasse in Schwertberg. Starke Rauchentwicklung, viele bedrohte Personen und kaum Platz machen solche Szenarien schnell zu einem Alptraum für jede Feuerwehr. Durch regelmäßige Übungen bereiten wir uns auf diesen Ernstfall vor, der hoffentlich nie eintritt!

Danke an LT1 und WSG OÖ für die Begleitung und gemeinsame Übungsabwicklung.
(c) https://www.lt1.at/

Ölspur Pergerstraße


Um 12:42 Uhr wurden wir heute zu einer Ölspur im Kreisverkehr bei der Fa. Unimarkt mittels stiller Alarmierung gerufen. Die Ölspur wurde gebunden und Warntafeln aufgestellt. Nach rund 30 Minuten konnte der Einsatz wieder beendet werden.

Schwerer Verkehrsunfall in Naarn


VUGemeinsam mit den Feuerwehren Naarn und Haid sowie einem Großaufgebot vom Rotem Kreuz wurden wir um 15:38 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Landesstraße kollidierten aus noch ungeklärter Ursache zwei Mopeds und ein PKW. Die Verletzten wurden vom Notarzt und der Rettungshubschrauberbesatzung versorgt. Da keine Personen eingeklemmt waren konnten wir nach kurzer Zeit wieder einrücken. Die Aufräumarbeiten wurden von der FF Naarn durchgeführt.

Gemeinschaftsübung FF Perg & Rotes Kreuz


_ÜBUNGPERGDSC_7374Am Samstag fand eine gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Perg und dem Roten Kreuz Schwertberg statt. Gegen halb 10 Uhr vormittags wurden wir dazu mittels Sirene alarmiert. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit zwei PKW und einem Kleinbus mit mehreren eingeklemmten und verletzten Personen in Aisthofen. Bei dem in der Böschung am Dach liegenden Fahrzeug musste zuerst ein Entstehungsbrand gelöscht werden und das Fahrzeug mit der Seilwinde gegen Abrutschen gesichert werden. Erst anschließend kontte mit der Rettung begonnen werden. Dabei mussten von der Feuerwehr in Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz und Notarzt Dr. Rohrauer je eine eingeklemmte Person aus den beiden PKW’s mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Aus dem Kleinbus mussten vier Personen gerettet werden, wobei dies aber ohne schwererem Gerät möglich war. Weitere zwei Verletzte, darunter ein Kleinkind, wurden bei dem Zusammenstoß aus den Fahrzeugen geschleudert und mussten ebenfalls versorgt werden. Nach rund 5o Minuten konnten alle Verletzten gerettet bzw. versorgt werden und die Übung konnte erfolgreich abgeschlossen werden.

Wir bedanken uns bei allen Einsatzkräften für die gewohnt erstklassige reibungslose Zusammenarbeit, den Übungsdarstellern sowie bei unserem neuen Gruppenkommandanten Berthold Wittibschlager für die Ausarbeitung dieser fordernden Übung!

_ÜBUNGPERGDSC_7392_ÜBUNGPERGDSC_7405_ÜBUNGPERGDSC_7406_ÜBUNGPERGDSC_7441_ÜBUNGPERGDSC_7457_ÜBUNGPERGDSC_7452

Weitere Fotos in der Galerie!

Fahrzeugbergung entpuppte sich als Kriminalfall


IMG_5639_previewAm Montag wurden wir gegen 19:30 Uhr zu einer Fahrzeugbergung von der Polizei alarmiert. Im Josefstal, abseits der Straßen auf einem Forstweg, war ein Fahrzeug an einer schwer zugänglichen Stelle über eine Böschung gestürzt. Bei unserem Eintreffen wurden wir seitens der Polizei darüber informiert, dass es sich bei dem Fahrzeug um ein Täterfahrzeug aus einem Überfall handelt. Wir wurden bei der Bergung um besondere Vorsicht gebeten, damit keine Spuren für die erkennungsdienstliche Behandlung verloren gehen. Der PKW wurde mittels Seilwinde unseres Rüstfahrzeuges vorsichtig aus dem Graben gezogen und anschließend dem Abschleppdienst bzw. der Kriminalpolizei übergeben. Die Bergung gestaltete sich aufgrund der abgelegenen Lage und der sehr beengten Platzverhältnisse besonders schwierig und so konnte erst gegen 22:15 Uhr der Einsatz beendet werden.

Foto ©fotokerschi

Copyright © FF Schwertberg 2012. Powered by GAM-Project.