Brandverdacht Bachstraße


Um 13.45 Uhr wurden wir gemeinsam mit der Freiwillige Feuerwehr Poneggen zu einem Brandverdacht in der Bachstraße alarmiert. Ausgelöst wurde dieser durch einen Rauchmelder einer Alarmanlage in einem Wohnhaus. Glücklicherweise handelte es sich um einen Fehlalarm und wir konnten rasch wieder einrücken.

Technischer Einsatz - Unterstützung der Polizei


SB_20190912_4Am Donnerstagabend wurden wir gegen 17.30 Uhr per stillem Alarm zu einem technischen Einsatz Park alarmiert. Vor Ort galt es die Polizei beim bergen von Sachgütern aus der Aist zu unterstützen. Mit der Unterstützung von den Feuerwehrtauchern der Feuerwehr St. Georgen an der Gusen wurden die Güter geborgen und der Polizei übergeben. Um kurz nach 19 Uhr war der Einsatz beendet.

 

SB_20190912_1SB_20190912_2SB_20190912_3

Brand in Gewerbebetrieb


IMG_20190901_090128Heute Morgen wurden wir um 8.20 Uhr gemeinsam mit den Feuerwehren Poneggen, Winden-Windegg und Aisting-Furth zu einem Brand in einem Gewerbebetrieb im Josefstal alarmiert. Aus bislang unbekannter Ursache brach im Bereich einer Papiertrocknungsanlage ein Feuer aus. Durch das rasche und gezielte einschreiten von Mitarbeitern konnte der Brand bereits in der Entstehungsphase mittels mehrerer Feuerlöschern abgelöscht werden. Hierbei leistete die erst kürzlich installierte Brandmeldeanlage wichtige Dienste bei der Branderkennung. Ein Atemschutztrupp wurde mit einer Löschleitung und Wärmebildkamera zur Erkundung in das Gebäude geschickt. Dabei konnte glücklicherweise bereits die erste Entwarnung gegeben werden. Von den weiteren Feuerwehren wurde die Zubringerleitung aufgebaut sowie Reserveatemschutztrupps gestellt. Nach Umfangreichen Kontrollarbeiten konnte um kurz vor 10 Uhr die Einsatzstelle an den zuständigen Brandschutzbeauftragten übergeben und somit eingerückt werden.

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Einsatzkräfte für die erstklassige Zusammenarbeit.

IMG_20190901_083836IMG_20190901_083901IMG_20190901_085808

Einsatzserie: 3mal innerhalb 10h ausgerückt


Wenig Verschnaufpause gab es für unsere Einsatzkräfte nach einer Einsatzserie im Gemeindegebiet. Innerhalb von 10 Stunden mussten 3 Einsätze abgearbeitet werden.

IMG_20190829_222030 - KopieVermurung durch Unwettereinsatz: Zum ersten Einsatz wurden wir gegen 22 Uhr gerufen. Die Aisthofener Landstraße, die neue Zufahrt zum Dachsberg sowie die Bahngleise wurden vermurt. Dort wurden mithilfe des Gemeindetraktors, einer Kehrmaschine, der Straßenmeisterei, Bahnbetreiber und ordentlich Muskelkraft die Straßen gereinigt. Diese Arbeiten konnten erst gegen Mitternacht abgeschlossen werden.

IMG-20190830-WA0003 - KopieBaum blockierte Güterweg: Am Freitagmorgen folgte dann um kurz vor 7 Uhr die nächste Alarmierung. Ein umgestürzter Baum blockierte einen Güterweg. Dieser wurde mit der Motorsäge zerteilt und anschließend gesichert abgelegt. Nach rund einer Stunde waren auch hier die Arbeiten erledigt.

IMG-20190830-WA0011Ölaustritt aus Kran: Um 9.46 Uhr heulte dann, eine Stunde nach dem der vorige Einsatz beendet werden konnte, erneut die Sirene. Aus einem Kran trat, ausgelöst durch einen technischen Defekt, eine größere Menge Hydrauliköl aus. Gemeinsam mit der Feuerwehr Poneggen wurde die Verunreinigung mittels Bindemittel und abermals unter Einsatz von Muskelkraft beseitigt. Kurz nach 10 Uhr konnte auch dieser Einsatz beendet werden. Im Anschluss mussten noch die Gerätschaften und Fahrzeuge versorgt werden.

In Summe wurden knapp 6 Stunden im Einsatz und der Nachbereitung mit etwa 120 Mannschaftsstunden geleistet wofür wir uns bei allen Kameraden und Kameradinnen bedanken möchten!

IMG_20190829_221229IMG_20190829_221307IMG-20190830-WA0000IMG-20190830-WA0004IMG-20190830-WA0010IMG-20190830-WA0008

Brandmeldealarm Industrieunternehmen


BMA SYMBOLBILDGrund für die heutige Alarmierung um 09.29 Uhr war ein Brandmeldealarm in einem Schwertberger Industrieunternehmen. Bei der Lageerkundung konnte zum Glück keine Gefährdung festgestellt werden. Ausgelöst wurde der Alarm durch einen technischen Defekt an der Brandmeldeanlage. Der Einsatz konnte nach etwas mehr als einer halben Stunde beendet werden

Copyright © FF Schwertberg 2012. Powered by GAM-Project.