IMG_9520Am Dienstag den 29. Mai fand im Gemeinde-Kindergarten eine Räumungsübung statt. Dazu wurde der Hausalarm ausgelöst und anschließend mit der Evakuierung begonnen. Ziel dieser Übung war es die Kinder und Betreuer auf einen möglichen Ernstfall vorzubereiten. Dank des gut geschulten Personales konnten alle Kinder innerhalb kürzester Zeit und ohne Panik die Räumlichkeiten verlassen um sich am Sammelplatz zu treffen. Als Belohnung für die fantastische Mitarbeit der Kinder und Betreuer konnten im Anschluss noch die Fahrzeuge und Geräte besichtigt werden.

IMG_9494IMG_9477IMG_9499

IMG_5816Anfang Mai konnten wir als erste Feuerwehr im Bezirk Perg die neue Leistungsprüfung Branddienst bestreiten. Nach mehreren Wochen Vorbereitung und intensivem Üben war es schließlich am 5. Mai soweit und die zwei angetretenen Gruppen konnten ihr Können beweisen und die Prüfung mit Bravur meistern.

_DSC_7195

Bei der diesjährigen Jahresvollversammlung wurden die Kommandowahlen für die Kommandoperiode 2018-2023 durchgeführt. Dabei stellten sich Kommandant Pree Christian und sein Stellvertreter Leimlehner Gottfried der Wiederwahl. Beide können mit 100% der Stimmen und somit dem vollen Vertrauern aller Kameraden das Amt für die nächsten 5 Jahre weiterführen.

Einen Wechsel gab es hingegen bei den Kommandofunktionen Kassenführer und Schriftführer. In diese Funktionen wurden Eichinger Thomas und Eder Thomas gewählt, welche sich ebenso über den vollen Rückhalt der Kameraden bei der Wahl freuten.

UnbenanntIn großer Trauer gibt die FF Schwertberg den Tod von Klanner Johann im 69. Lebensjahr bekannt. Er arbeitete tatkräftig seit 1960 mit ganzem Herzen in der Feuerwehr mit und erhielt dafür das Ehrenzeichen in Gold, die Bezirksmedaille in Silber und viele weitere Ehrungen.

Die Totenandacht ist am Donnerstag um 19:30 Uhr und das Begräbnis am Freitag um 10:00 bei der Pfarrkirche Schwertberg.

Als guter Kamerad wird er uns immer in Erinnerung bleiben. Lieber Hans vielen Dank für deine Zeit.

Parte

imageWeihnachten und Advent; die Zeit des Friedens soll uns in jeder Hinsicht schöne Tage bescheren. Doch für die Feuerwehren bedeutet die Weihnachtszeit des öfteren auch Stress. Denn gerade in dieser Zeit werden die Florianijünger oft zu einem Unglücksfall gerufen. Zum einen sind die schlechten Straßenverhältnisse schuld. Auf der anderen Seite wird die Feuerwehr zu Adventskranz und Christbaumbränden gerufen. Besonders auf Kinder üben die brennenden Kerzen einen großen Reiz aus. Aber auch die Unachtsamkeit beim Aufstellen oder Aufhängen eines Kranzes kann schnell Ursache für Zimmerbrände sein.

 

 

Darum beachten Sie bitte folgende einfache Sicherheitstipps:

  • Offenes Feuer niemals unbeaufsichtigt lassen
  • Kerzen nur bei frischen Weihnachtsbäumen oder Kränzen verwenden
  • Ein Baum muss sicher stehen und ein Kranz auf einer nichtbrennbaren Unterlage liegen
  • Weihnachtsschmuck niemals in der Nähe von Kerzen anbringen
  • Geeignete Löschmittel (zB. Eimer Wasser oder Feuerlöscher) für den Ernstfall bereithalten

Die freiwillige Feuerwehr Schwertberg wünscht allen SchwertbergerInnen schöne und vorallem unfallfreie Feiertage.