TextGegen 12.30 Uhr kam es im auf der B3 im Kreuzungsbereich zu einem Zusammenstoß zweier LKW sowie einem PKW der glücklicherweise glimpflich ausging.

Die Alarmierung lautete für die Feuerwehren Schwertberg, Aisting-Furth und Haid, das Rote Kreuz sowie die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Am Einsatzort angekommen konnte glücklicherweise rasch Entwarnung gegeben werden da keine Personen eingeklemmt waren. Wie durch ein Wunder kamen die Lenker sowie ein Hund ohne schwerere Verletzungen davon und konnten sich alle selbstständig aus den beschädigten Fahrzeugen befreien. Alle drei beteiligten Personen lehnten Aufgrund der augenscheinlich nur leichten Verletzungen einen Transport ins Krankenhaus ab. Die Feuerwehr richtete gemeinsam mit der Polizei eine großräumige Umleitung ein. Da die Fahrzeuge allesamt nicht mehr fahrbereit waren musste ein Abschleppunternehmen sowie das Bergeunternehmen Hummer anrücken. Nach Freigabe der Polizei begannen die Einsatzkräfte damit die Unfallstelle zu Räumen. Die umfangreichen Aufräum- und Reinigungsarbeiten dauerten bis ca. 15.30 Uhr. Erst danach konnte die B3 wieder für den Verkehr freigegeben werden.

TextTextTextTextTextText