IMG_9194 Am Freitag den 14. August fand eine gemeinsame Ferienaktion von Feuerwehr und Roten Kreuz Schwertberg statt. Die Kinder wurden dabei in drei Gruppen aufgeteilt, um die einzelnen Stationen bestens zu erleben. Bei 35 Grad und strahlenden Sonnenschein durften die Kinder bei uns die wasserführende Armaturen kennen sowie benutzen lernen und mit dem Schlauchboot die Aist erkunden. Besonders freuten sich die Kinder über die Wasserspiele mit dem Strahlrohr und der Kübelspritze.

Wir wünschen allen Kindern noch schöne abwechslungsreiche Ferien und bedanken uns für den tollen Tag mit euch!

IMG_9189IMG_9133IMG_9137

IMG_9301 Am Montag den 17. August wurden wir um 17:24 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall, mit eingeklemmter Person, nach Fraundorf (Gem. Tragwein) alarmiert. Vom Einsatzleiter der FF Tragwein wurde uns bereits während der Anfahrt mitgeteilt das beide Lenker im Fahrzeug eingeklemmt waren. Die Einsatzstelle wurde aufgeteilt und wir kümmerten uns um die eingeklemmte Lenkerin des schwarzen PKWs. Mit dem hydraulischen Rettungsgerät entfernten wir die Fahrertür und konnten gemeinsam mit dem ÖRK die Verletzte retten. Anschließend unterstützten wir die FF Tragwein bei der Rettung der zweiten noch eingeklemmten  Person aus dem roten PKW. Gemeinsam mit den anwesenden Notärzten vom NEF sowie von der Besatzung des Notarzthubschraubers konnte die verletzte Person aus dem stark deformierten Fahrzeug befreit werden. 

Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Einsatzkräften für die sehr gute Zusammenarbeit!

IMG_3472IMG_3450IMG_3486

achtungDerzeit wird die Waldbrandgefahr im Mühlviertel als "extrem" eingestuft. Aus diesem Grund wurde mit einer Aussendung des verantwortlichen Landesrats auf diese gefährliche Situation reagiert.

Wegen der aktuell hohen Wandbrandgefahr ist jegliches Feuerentzünden und das Rauchen in allen oberösterreichischen Waldbereichen verboten.

Bitte gehen Sie derzeit kein Risiko ein und vermeiden Sie jegliches offenes Feuer in der nähe von Wäldern oder Wiesen.

IMG_3394Durch die anhaltende Hitze gepaart mit sehr wenig Niederschlag in den letzten Wochen steigt auch das Wald- und Flurbrandrisiko in Oberösterreich enorm an. Zur ihrer eigenen Sicherheit beachten sie bitte folgende Tipps:

  • Keine offenes Feuer (Grillen, Lagerfeuer, Zigaretten, Fackeln, Laternen, etc.) im Wald und im umliegenden Gefährdungsbereich
  • Keine Zigaretten und Zündhölzer achtlos wegwerfen (auch nicht aus dem Auto oder Zugfenster).
  • Keine Fahrzeuge auf Wiesen oder Waldflächen anhalten oder abstellen. Die heißen Auspuffrohre bzw. der Katalysator können ein Feuer entzünden
  • Höchste Vorsicht beim Grillen im eigenen Garten! Ein Funke genügt, um eine Hecke oder Gras in Brand zu setzen.
  • Melden Sie einen entstandenen Brand sofort der Feuerwehr (Notruf 122) und geben Sie den Ort so genau wie möglich an.

Wespennest Kathleen Rekowski fotoliaTäglich alarmieren uns derzeit beunruhigte Einwohner Schwertbergs über Wespen, Bienen und Hornissen. In über 11 Einsätzen pro Woche tun wir derzeit unser Bestes um Ihnen zu helfen und die Insekten möglichst schonend von Ihrem Grundstück zu entfernen.

Dabei stellen wir immer wieder fest, dass Personen versuchen mit unzureichenden Mitteln oder Chemikalien Wespennester zu bekämpfen oder entfernen. Sollten Sie nicht genau wissen was zu tun ist, rufen Sie uns an, wir helfen gerne.

Foto: Kathleen Rekowski/fotolia.com